Wie ist das mit der Schweigepflicht?
Brauch ich eine Ernährugsberatung?
Was kostet eine Ernährungsberatung?
Übernimmt die Krankenkasse die Kosten?
Wie läuft eine Ernährungsberatung eigentlich ab?

Wie ist das mit der Schweigepflicht?
Diätassistentin ist ein Medizinalfachberuf und unterliegt der Schweigepflicht gegenüber Dritten. Es ist allerdings ratsam, den Hausarzt oder den behandelnden Arzt gegenüber der Diätassistentin von der Schweigepflicht zu entbinden. So kann ich für eine erfolgreichere Beratung garantieren, da ich besser mit Ihrem Arzt zusammenarbeiten kann.

Brauch ich eine Ernährugsberatung?
Jeder kann zu einer Ernährungsberatung gehen.
Entweder zur Prävention (Vorbeugung von Krankheiten) aber auch wenn ernährungsbedingte Krankheiten vom Arzt festgestellt wurden.

Bei folgenden Indikationen ist die Ernährungsberatung ein wichtiger Therapiebaustein und spielt daher eine zentrale Rolle:

Adipositas (starkes Übergewicht)
Allergien, Neurodermitis
Bluthochdruck
chronische Magen- und Darmerkrankungen
Diabetes mellitus
Fettleber und andere Lebererkrankungen
Gallensteinleiden
Gicht, Hyperurikämie (Vorstufe der Gicht)
Fettstoffwechselstörungen
Krebserkrankungen
koronare Herzerkrankungen (KHK)
Nahrungsmittelintoleranzen
Nierenerkrankungen
Osteoporose
Rheumatische Erkrankungen
Untergewicht
Übergewicht
Zöliakie, Sprue
Wie läuft eine Ernährungsberatung eigentlich ab?
Im ersten telefonischen Kontakt informieren Sie mich über Ihr Anliegen. Wir besprechen die Möglichkeiten der Unterstützung durch Ihre Krankenkasse und vereinbaren unseren ersten Termin.
Da ich zurzeit noch keine eigene Praxis besitze, mache ich momentan überwiegend Hausbesuche. Dort kann ich mir auch einen besseren Überblick über Ihre aktuelle Lebenssituation machen, was für die Ernährungsberatung von Vorteil ist.
Eine individuelle Einzelberatung umfasst je nach Vorkenntnissen und Krankheitsbild im Durchschnitt ca. 3-5 Beratungen.
Eine spätere „Verlängerung“ ist natürlich jeder Zeit möglich.
In der ersten Beratung führen wir ein sogenanntes „Anamnesegespräch“, das durchschnittlich ca. 45 Minuten dauert.

In diesem Gespräch wird folgendes erfragt:
Erhebung Ihrer aktuellen Situation
(Tagesablauf, Medikamenteneinnahme, Gesundheitszustand/ Beschwerden, Körperdaten, sportliche Aktivitäten, etc.)
Formulierung des Ernährungsproblems
Zielfestlegung
Anleitung zum Führen eines Ernährungsprotokolls
Die Folgeberatungen dauern im Durchschnitt 30 Minuten und sind individuell angepasst.

Was kostet eine Ernährungsberatung?
Meine Ernährungsberatungen für die aufgeführten Schwerpunktbereiche werden individuell auf die jeweils erforderlichen Umstände und Wunschvorstellungen ausgerichtet. Die daraus resultierenden Honorare ergeben sich entweder aus festgesetzten Paketpreisen oder setzen sich je nach Absprache aus den jeweils gültigen Stunden- bzw. Tagessätzen zusammen.

Eine persönliche Preisanfrage ist daher empfehlenswert. Ein Kostenvoranschlag kann nach einem ausführlichen Erstgespräch erstellt werden.

Das erste kurze Informationsgespräch (10-15 Minuten) ist natürlich kostenlos und unverbindlich. Dort können Sie dann Ihr Anliegen erläutern und ich werde Ihnen das Therapiekonzept vorstellen. Das kann auf Wunsch auch telefonisch erfolgen.
Übernimmt die Krankenkasse die Kosten?
Die Bezuschussung über die Krankenkassen ist sehr unterschiedlich. Sie benötigen eine Verordnung über eine Diätberatung von Ihrem Arzt und einen Kostenvoranschlag für eine Beratung der jeweiligen Diätassistentin.

Die Zuzahlung
Bei vielen Krankenkassen werden 80% der Kosten übernommen, wenn eine ärztliche Verordnung von bereits vorhanden Erkrankungen vorliegt, d.h. Übergewicht (BMI > 30), Bluthochdruck, Fettstoffwechselstörung, Diabetes mellitus, Krebserkrankung usw… Bei einer präventiven Maßnahme (vorsorgende Maßnahme) fällt eine Zuzahlung geringer aus.

Für eine ärztlich verodnete Ernährungsberatung werden von den meisten Krankenkassen in der Regel 40 – 60 € pro Stunde, für 4 – 6 Stunden erstattet.

Sprechen Sie daher am Besten vor Beginn der Beratung mit Ihrer Krankenkasse, inwieweit eine Zuzahlung möglich ist.